Bitte erinnern Sie mich rechtzeitig per E-Mail

Bitte erinnern Sie mich rechtzeitig per E-Mail

In meinem Kalender hinzufügen

22.11.2018 Donnerstag 20:00 Uhr C. Tetzlaff, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, P. Järvi: Brahms, Schubert

Christian Tetzlaff Violine 

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen 
Paavo Järvi Dirigent 

Johannes Brahms 
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 (1878)

Pause 

Franz Schubert 
Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944 (1825–28)
"Große"

„Das Brahms-Konzert spiele ich im Moment am liebsten, das ist tief, vielseitig und auch körperlich extrem befriedigend“, verriet der Violinvirtuose Christian Tetzlaff unlängst dem Klassik-Onlinemagazin VAN: „Schon der erste Satz ist eine innere Weltreise von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt. Bei Brahms habe ich das Gefühl, dass ich in jeder Wendung, in jeder Note genau weiß, was er mir erzählt.“ Nun erkundet der unprätentiöse Meistergeiger dieses romantische Glanzstück gemeinsam mit Der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und ihrem Leiter Paavo Järvi. Der zweite Teil des Konzerts bietet eine weitere Spanne von „himmelhochjauchzend“ bis „zu Tode betrübt“: Franz Schubert durchmaß sie, so erschütternd wie beglückend, immer wieder. Und besonders eindrucksvoll in seiner letzten vollendeten Sinfonie in C-Dur, der lange erträumten und schwer errungenen „Großen“.

Pause gegen 20:45 | Ende gegen 22:00

Dieses Konzert wird auch live auf philharmonie.tv übertragen. Der Livestream wird unterstützt durch JTI.