Konzert vom 05.12.2021: Benjamin Appl | Martynas Levickis | Iveta Apkalna Orgel Plus... Akkordeon und Gesang

[x]

Konzert vom 05.12.2021: Benjamin Appl | Martynas Levickis | Iveta Apkalna Orgel Plus... Akkordeon und Gesang

Solistisch hat die Lettin Iveta Apkalna schon viele Male auf der Klais-Orgel der Kölner Philharmonie aufgetrumpft und das Publikum mit ihrer Virtuosität und Musikalität begeistert. Jetzt bildet sie mit zwei Musikerfreunden ein äußerst spannendes, weil nicht alltäglich besetztes Allstar-Trio. Neben Bariton Benjamin Appl, der einer der herausragendsten Liedsänger der Gegenwart ist, macht der aus Litauen stammende  Martynas Levickis seinem Ruf als unglaublich virtuoser und neugieriger Botschafter des Akkordeons alle Ehre. Die menschliche Stimme trifft auf den Klang der großen Konzertorgel und den des orgelähnlichen, handlichen Akkordeons. Und ob es nun eine Monteverdi-Arie, ein Schubert-Lied oder eine lettische Volksweise ist – dieses Trio lässt die Musik einfach nur wunderbar atmen.

 

Mitwirkende

Benjamin Appl Bariton

Martynas Levickis Akkordeon

Iveta Apkalna Orgel

 

Programm

Claudio Monteverdi

»Domine ad adiuvandum«

Bearbeitung für Bariton, Akkordeon und Orgel

 

Claudio Monteverdi

»Tu se’ morta, mia vita«. Orfeo, 2. Akt

Bearbeitung für Bariton und Akkordeon

aus: L’Orfeo SV 318

Favola in musica. Libretto von Alessandro Striggio d.J.

 

Sofia Gubaidulina

De profundis

für Bajan

 

John Dowland

»Flow my tears«. Textdichter unbekannt

Bearbeitung für Bariton und Akkordeon

aus: The Second Booke of Songs or Ayres

 

Johann Sebastian Bach

»Ich habe genug«. Aria

aus: »Ich habe genug« BWV 82

Kantate für Bass, Oboe, Streicher und Basso continuo zu Mariae Reinigung

Bearbeitung für Bariton und Orgel

 

Pause

 

Franz Schubert

Der Tod und das Mädchen op. 7,3 D 531

für Singstimme und Klavier. Text von Matthias Claudius

Bearbeitung für Orgel und Akkordeon

 

Lionel Rogg

La femme et le dragon

aus: Deux Visions de l’Apocalypse

für Orgel

 

Antonín Dvořák

»Oblak a mrákota« (»Wolken und Finsternis«) op. 99,1. Text aus Psalm 97

aus: Biblické písne (Biblische Lieder) op. 99 B 185

für Singstimme und Klavier

 

Antonín Dvořák

»Hospodin jest muj pastýr« (»Gott ist mein Hirte«) op. 99,4. Text aus Psalm 23

aus: Biblické písne (Biblische Lieder) op. 99 B 185

für Singstimme und Klavier

 

Veli Kujala

Photon

für Orgel und Akkordeon

 

Friedrich Glück

Untreue (»In einem kühlen Grunde«)

für vier Gesangsstimmen. Text von Joseph von Eichendorff

Bearbeitung für Bariton und Begleitung

 

Max Reger

Abendlied (»Der Mond ist aufgegangen«). Text von Matthias Claudius

Bearbeitung für Bariton und Begleitung

aus: Sieben geistliche Volkslieder WoO VI/14

für vierstimmigen gemischten Chor

(Strophen Nr. 1, 2 und 7)

 

Volksmusik

»Im schönsten Wiesengrunde«

Text von Wilhelm Ganzhorn

 

Alfreds Kalninš

Liedertag

lettisches Lied

 

Jazeps Vitols

Bikeris mironu sala op. 34,3

lettisches Lied

 

Albertas Navickas

Ilgo rudens muzika (Music of a long autumn)

für zwei hohe Gesangsstimmen und zwei Klaviere

Bearbeitung für Bariton und Begleitung

 

Volksmusik

Stol ant akmenėlio

 

Volksmusik

Teka saulė

 

Philip Glass

Etude Nr. 6

aus: Etudes

für Klavier

 

Franck Angelis

Impasse

 

Astor Piazzolla

Oblivion

 

Johann Sebastian Bach

Französische Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816

für Klavier

 

 

Koproduktion der KölnMusik (Kölner Philharmonie) und Elbphilharmonie Hamburg. 

 

Gefördert durch Classical Futures Europe und das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union.